Warenkorb (0)

13 Wünsche für das kommende Jahr – ein zauberhaftes Ritual zu den Rauhnächten

Überlege dir vor der Wintersonnwende (21. Dezember) und vor Beginn der Rauhnächte (je nachdem wann du mit den Rauhnächten beginnst), welche Wünsche du für das kommende neue Jahr hast.  Nimm dir Zeit dafür und suche dir einen gemütlichen Platz. Vielleicht helfen dir Musik und Kerzenschein, um zur Ruhe zu kommen – tue was auch immer für dich passt, um in dich hinein zu fühlen und deine tiefsten Wünsche, die du für die kommenden Rauhnächte aufschreiben möchtest, zu spüren.

Schreibe deine Wünsche und Gedanken auf dreizehn Zettel und falte jeden einzelnen zusammen. Achte dabei darauf, dass du deine Wünsche so formulierst, als wären sie bereits erfüllt.

Bewahre sie in einer kleinen Schachtel auf. In der ersten Rauhnacht nimmst du einen Wunsch aus der Schachtel und verbrennst ihn – ungelesen! Während der 12 Rauhnächte verbrennst du in jeder Nacht einen Zettel. Mach dein eigenes kleines Ritual daraus – halte kurz inne, höre ruhige Musik oder meditiere.  Vergiss dabei nicht, für die Erfüllung deines Wunsches dankbar zu sein. In der letzten Rauhnacht bleiben zwei Zettel übrig – verbrenne einen davon.  Öffne nun den letzten Zettel – diesen Wunsch darfst du dir im kommenden Jahr selbst erfüllen.

Alles Liebe,
Angelika & Silvia

 

Scroll to Top