Warenkorb (0)

Imbolc – das Licht kehrt zurück!

Das erste Jahreskreisfest im neuen Jahr! IMBOLC ist ein keltisches Mondfest – die Kelten feierten dieses Lichtfest in der zweiten Vollmondnacht nach der Wintersonnwende.

Erst später wurde ein Datum festgelegt – nun wird Imbolc an Mariä Lichtmess am 2. Februar gefeiert. Mit Imbolc wird dem Winter der Garaus gemacht – bei den Kelten war das Fest Brigid, einer der drei Gestalten der Erdgöttin, geweiht. Die Göttin, die mit ihrer Feuerkraft durch die Lande zieht und Eis und Schnee zum Schmelzen bringt. Brigid kommt vom englischen Wort bright (hell, leuchtend). Die alte Bezeichnung Imbolc bedeutet „im Bauch“ und macht darauf aufmerksam, dass nun erneut das Leben im Schosse von Mutter Erde beginnt. Die Tage werden wieder merklich länger, die Sonne gewinnt deutlich an Kraft und die Natur erwacht. Obwohl es noch kalt ist und der Februar auch oft noch Schnee bringt, fließen die Säfte in den Bäumen und tief in Mutter Erde bereiten sich die Wurzeln und Samen darauf vor zu keimen und zu sprießen. Nach dem Rückzug im Winter tut es gut, wieder raus zu gehen in die Natur und die längeren und helleren Tage zu genießen.

Imbolc ist auch das Fest der Reinigung, der Hoffnung und des Neuanfangs. Mit einem Frühjahrsputz, Räucherungen und Fasten können wir unser Zuhause und auch unseren Körper reinigen.

Um gut gestärkt in diesen neuen Kreislauf starten zu können kannst du für dich folgende Fragen beantworten:

–         Was will noch gereinigt/bereinigt werden?

–         Welche Samen/Ideen schlummern in mir?

–         Was möchte ich neu gestalten/neu beginnen?

–         Wie kann ich das Licht in mir stärken?

Mit kleinen Ritualen die Wiederkehr des Lichtes feiern!

  • Räuchere dein Zuhause – passende Kräuter für Imbolc wären Fichte, Beifuß, Birke, Wachholder, Rosmarin, Lavendel, Schafgarbe, …
  • Nimm ein reinigendes Bad mit Meersalz und Kräutern. Dafür kannst du gerne die getrockneten Kräuter, die du noch vom letzten Jahr übrig hast verwenden. Nimm dir bewusst diese Auszeit – zünde Kerzen an, höre beruhigende Musik und komm zur Ruhe.
  • Schüttle den Winter von dir ab, so als ob du den “Wintermantel” ausziehst und in einen frischen “Vorfrühlingsmantel” hineinschlüpfst. Entferne alle “Winterdinge” aus deiner Wohnung und bring den Frühling rein.
  • Hänge ein kleines Glöckchen an einem weißen Band an einen Baum oder Strauch, so dass Brigid es bei ihren Wanderungen weihen kann und ihm Schutz und Heilkraft verleiht. Du kannst dieses Glöckchen dann über ein Kinderbett zum Schutz hängen, oder über ein Krankenbett um die Heilung zu unterstützen.
  • Gestalte deine eigene Imbolc Kerze  – schmücke sie mit Kräutern, Blüten, Blättern, Bildern, Bändern etc. und lade sie mit der Energie deiner positiven Gedanken auf. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst die Kerze auch ganz sanft mit einem Schutzöl (Lavendelöl, Johanniskrautöl, Wachholderöl,…) einreiben. Die brennende Kerze schützt die Umgebung und symbolisiert das neu erwachte Licht welches für Wärme und Hoffnung nach der dunklen Jahreszeit steht.

Eine christliche Tradition ist die Kerzenweihe an Mariä Lichtmess (02.02.). Die geweihten Kerzen werden im kommenden Jahr bei Gewitter, Krankheit oder in schwierigen Situationen angezündet, um in dunklen Stunden Licht zu spenden.

Wir zünden sie auch gerne bei jedem Jahreskreisfest an um die Energie dieser Zeit zu feiern.

Achte dabei auf dein Gefühl und deine Intuition und handle danach – es gibt kein richtig oder falsch!

Wir wünschen dir eine gute Zeit!

Alles Liebe,

Angelika & Silvia

Scroll to Top